> 2012
> 2011
> 2010
> 2009 / 1. HJ
> 2009 / 2. HJ
> 2008 / 1. HJ
> 2008 / 2. HJ
> 2007 / 1. HJ
> 2007 / 2. HJ
> 2006
> 2005
> 2004
> 2003
> 2002
> 2001
Veranstaltungen 2004

2004 sind wir mit zahlreichen Seminarangeboten in die faszinierende Welt der Optionsscheine, Turbos, Zertifikate und Aktienanleihen eingestiegen.

Etwa 100 Gäste pro Ort informierten sich, wie sie in jeder Marktlage überdurchschnittliche Gewinne erzielen können, bei steigenden, bei stagnierenden wie bei fallenden Kursen.

Die Gäste erlernten Anlagestrategien, die ansonsten den Profis vorbehalten sind. Ziel war es, bei gleichem Kapitaleinsatz vielfältigere und höhere Gewinnchancen zu erzielen. Und das bei einer bedeutend genaueren Risikosteuerung.


 "Der Kick für Ihr Depot " mit Sal. Oppenheim jr. & Cie. KGaA

Das Seminar führten wir im März 2004 in den Städten Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Frankfurt, Stuttgart und München für das Bankhaus Sal. Oppenheim jr. & Cie. KGaA durch.

Partner:

  • Sal. Oppenheim jr. & Cie. KGaA
  • börse-stuttgart AG
  • DAB bank AG
  • FINANZEN Verlagsgesellschaft

    Referenten und Ihr Thema:

  • Rune Hoffmann: Durchblick im Derivate-Dschungel
  • Dr. Wolfgang Gerhardt: Mehr gewinnen - und das Risiko fest im Griff
  • A. Niessl: Clevere Gewinnchancen mit Netz und doppeltem Boden
  • Rune Hoffmann: Handeln mit derivaten Hebel- und Anlageprodukten
  • Andreas Raschdorf: Auf die Mischung kommt es an

  •  "Mehr Rendite mit Zertifikaten" mit der börse-stuttgart AG

    Das Seminar veranstalteten wir im Juni 2004 in den Städten Düsseldorf, Frankfurt, Stuttgart und München.

    Partner:

  • börse-stuttgart AG
  • FINANZEN Verlagsgesellschaft

    Programm:

  • Erfolgreicher Anlegen mit neuen Finanzprodukten
  • Rune Hoffmann: Quo vadis, Anleger? Wie Sie Zertifikate handeln können


  •  "Rohstoffe als neue Assetklasse" mit Société Générale

    Steigender Ölpreis, explodierende Metallpreise. Rohstoffe sind in diesen Tagen nicht aus der Presse wegzudenken. Das Interesse an der neuen Anlageklasse nimmt stetig zu. Aus diesem Grund haben sich die Société Générale S.A., Rohstoff-Report.de und Finanzen.net dazu entschlossen, dieses komplexe Thema in einer Seminarreihe für Privatanleger verständlich und kompakt aufzubereiten.

    Termine:
    04. Oktober 2004 Stuttgart, Börse Stuttgart
    06. Oktober 2004 München, Börse München
    12. Oktober 2004 Frankfurt, Steigenberger Metropolitan
    14. Oktober 2004 Düsseldorf, Hotel Nikko
    20. Oktober 2004 Hamburg, Radisson SAS
    21. Oktober 2004 Berlin, Radisson SAS
    26. Oktober 2004 Dresden, Hilton Hotel
    27. Oktober 2004 Leipzig, Hotel Fürstenhof

    Referenten und ihre Themen:

  • Markus Jakubowski SG Equity Derivatives
        < b>Investieren in Rohstoffe mit Zertifikaten

  • Ralph W. Stemper Chefredakteur Rohstoff-Report
        < Rohstoffe - Grundlagen und Marktanalyse

  •  "Clever anlegen mit Zertifikaten"

    Partner:
  • HSBC Trinkaus & Burkhardt KGaA
  • Société Générale
  • DAB bank AG
  • börse-stuttgart AG
  • FINANZEN Verlagsgesellschaft

    Termine:
    10. November 2004 Düsseldorf, Hotel Courtyard by Marriott
    11. Novmeber 2004 Hamburg, Hotel Radisson SAS
    17. November 2004 Berlin, Hotel Bistrol
    18. November 2004 Leipzig, Hotel Fürstenhof
    22. November 2004 Stuttgart, Börse Stuttgart
    23. November 2004 Freiburg, Hotel Rheingold
    01. Dezember 2004 München, Börse München

    Referenten und ihre Themen:

  • Matthias Hüppe, Heiko Weyand HSBC Trinkaus Investment Products
        < Parken erlaubt - Zertifikate als Geldmarktsubstitut

  • Markus Jordan DAB bank
        < Flanke, Schuss und Tor - Die Strategie für Ihr Depot

  • Peter Bösenberg Société Générale
        < Zertifikate: Eine Alternative zur Aktie

  •  4. Small und Mid Cap-Konferenz

    Vertreter verschiedener renditestarker Nebenwerte präsentieren sich vor einem Publikum von Vermögensverwaltern, Analysten, Fondsmanagern, Finanz- und Wirtschaftsjournalisten aus dem Großraum München. 2003 konnten wir auf unseren Konferenzen jeweils mehr als 40 Gäste begrüßen.

    Mittwoch, 7. Juli 2004
    10.00 Uhr Grußwort
    10.15 Uhr Präsentation der DIS Deutscher Industrie Service AG
    11.15 Uhr Präsentation der Onvista AG
    12.15 Uhr Mittagsbuffet / persönliche Gespräche mit den Referenten

    Mittwoch, 8. September 2004
    10.00 Uhr Grußwort durch Herrn Schmidt Vorstand Börse München AG
    10.15 Uhr Präsentation der Graphit Kropfmühl AG
    11.00 Uhr Präsentation der Mensch und Maschine AG
    12.00 Uhr Mittagsbuffet / persönliche Gespräche mit den Referenten
    13.00 Uhr Präsentation der ElringKlinger AG
    13.45 Uhr Präsentation der Value-Holdings AG
    14.30 Uhr Empfang / persönliche Gespräche mit den Referenten

    Mittwoch, 8. Dezember 2004
    10.00 Uhr Grußwort durch einen Vertreter der Börse München AG
    10.15 Uhr Präsentation der NET AG
    11.00 Uhr Präsentation der CeWe Color Holding AG
    11.45 Uhr Präsentation der D+S europe AG
    12.30 Uhr Mittagsbuffet / persönliche Gespräche mit den Referenten

    Ort: jeweils im Künstlerhaus München, Lenbachplatz 8, 80333 München

    Partner: Börse München AG, Nebenwerte-Journal