> 2012
> 2011
> 2010
> 2009 / 1. HJ
> 2009 / 2. HJ
> 2008 / 1. HJ
> 2008 / 2. HJ
> 2007 / 1. HJ
> 2007 / 2. HJ
> 2006
> 2005
> 2004
> 2003
> 2002
> 2001
Veranstaltungen 2007 / 1. HJ

Im ersten Halbjahr 2007 führten wir folgende Veranstaltungen durch:

 Zertifikate für Fortgeschrittene

Wollen Sie sich einen Überblick über das Preisverhalten von Anlagezertifikaten in verschiedenen Markszenarien verschaffen? Die Experten von UBS Deutschland und der Börse Stuttgart geben Ihnen wertvolle Anlagetipps.

Partner

  • UBS Deutschland AG
  • boerse stuttgart AG
  • Axel Springer Finanzen Verlag GmbH

    Die Themen im Überblick

    Zertifikate für Fortgeschrittene ? Verhalten während der Laufzeit

  • Kurzvorstellung der populärsten Anlagezertifikate
  • Einflussfaktoren auf das Pricing von Anlagezertifikaten während der Laufzeit
  • Preisverhalten während der Laufzeit in verschiedenen Szenarien
  • Auswahl von Zertifikaten nach eigenen Bedürfnissen und Markterwartungen

    Der professionelle Handel von Zertifikaten in der Praxis

  • Auswahl des richtigen Zertifikats unter Berücksichtigung des Spreads
  • Erklärung der Prinzipien der Kursstellung an der Euwax (Börse Stuttgart)
  • Abgrenzung von börslichem und außerbörslichem Hande
  • Vorstellung von Tools zur Auswahl von Zertifikaten

  •  Portfoliooptimierung mit Hebel- und Anlagezertifikaten

    Wollen Sie Ihr Depot mit Hebel- und Anlageprodukten optimieren? Die Experten der Citigroup, der Landesbank Baden-Württemberg und der Börse Stuttgart geben Ihnen Tipps, wie Sie je nach Markteinschätzung das passende Produkt finden.

    Partner:

  • Citigroup Global Markets Deutschland AG & Co. KGaA
  • Landesbank Baden-Württemberg
  • boerse stuttgart AG
  • Axel Springer Finanzen Verlag GmbH

    Die Themen im Überblick

    Mit Hebelprodukten den Markt schlagen

  • Turbo- und Optionsscheine, welche Idee steckt dahinter
  • Funktionsweise von Turbo- und Turbo Stopp Loss-Scheinen
  • Optionsscheine und die Griechen - wie passt das zusammen
  • Absicherungsstrategien mit Hebelprodukten

    Bonus- und Outperformance-Zertifikate auf Aktien und Rohstoffe verstehen und richtig einsetzen

  • Funktionsweise von Bonus- und Outperformance-Zertifikaten und deren Kursverhalten in verschiedenen Marktphasen
  • Welches Zertifikat für welche Markteinschätzung?
  • Was unterscheidet Rohstoffe von anderen Basiswerten?
  • Häufig gestellte Fragen in Verbindung mit Zertifikaten (Sonderdividenen, Aktiensplitts, Übernahmen etc.)

    Der professionelle Handel mit Optionsscheinen und Zertifikaten

  • Grundsätzliches zum Handel mit Optionsscheinen und Zertifikaten
  • Abgrenzung von börslichem und außerbörslichem Handel
  • Erklärung der Preisfindung an der EUWAX (Börse Stuttgart)

  •  Depot-Contest

    Die besten Vermögensverwalter aus dem Depot-Contest stellen sich und ihre Strategien live vor.

    Partner:

  • DAB bank AG
  • Axel Springer Finanzen Verlag GmbH

  •  Zertifikate von A bis Z

    Erfahren Sie mehr über die grundsätzlichen Funktionen und Anwendungsgebiete von Anlagezertifikaten, über die einfache und praktische Auswahl und auch über das Kursverhalten von Zertifikaten während der Laufzeit.

    Partner:

  • HSBC Trinkaus & Burkhardt AG
  • Finanztreff.de
  • boerse stuttgart AG

    Die Themen im Überblick

    HSBC Trinkaus & Burkhardt, Finanztreff.de
    Anlagezertifikate von A bis Z

  • Bonus-Zertifikate als Alternative zur Aktie
  • Erklärung der Funktions- und Einsatzweise von Sprint-Zertifikaten
  • Discount-Zertifikate als Alternative zu Anleihen
  • Mit Outperformance-Zertifikaten von steigenden Märkten profitieren
  • Auswahl von Zertifikaten nach Markteinschätzung und aktueller Marktphase
  • Darstellung des Kursverhaltens von Zertifikaten während der Laufzeit
  • Live-Präsentation einer einfachen Produktauswahl

    Rune Hoffmann, Derivate-Experte der Börse Stuttgart und Kommentator auf n-tv
    Der professionelle Handel mit Zertifikaten in der Praxis

  • Auswahl des richtigen Zertifikats unter Berücksichtigung des Spreads
  • Erklärung der Prinzipien der Preisermittlung an der EUWAX (Börse Stuttgart)
  • Abgrenzung von börslichem und außerbörslichem Handel

  •  7. Münchner Small und Mid Cap-Konferenz

    Vertreter verschiedener renditestarker Nebenwerte präsentieren sich vor einem Publikum von Vermögensverwaltern, Analysten, Fondsmanagern, Finanz- und Wirtschaftsjournalisten aus dem Großraum München.

    Partner:

  • Börse München
  • Nebenwerte-Journal

    3. Mai 2007:
    10.00 Uhr Grußwort
    10.15 Uhr Travel24.com AG
    11.00 Uhr Mensch und Maschine SE
    11.45 Uhr Graphit Kropfmühl AG
    12.30 Uhr Mittagessen
    13.15 Uhr ALTA FIDES AG
    14.00 Uhr FJH AG
    14.45 Uhr LHS Aktiengesellschaft
    15.30 Uhr Empfang

    5. September 2007:
    10.30Uhr Grußwort
    10.45 Uhr Lloyd Fonds AG
    11.30 Uhr FRANCONOFURT AG
    12.15 Uhr NanoFocus AG
    13.00 Uhr Mittagsbuffet